Das Zentrum kreativer Backkunst in Tirol.

Dienstag, 16 Oktober 2018 16:40

Gezogener Apfelstrudel, nach dem Rezept meiner Oma

… da werden Kindheitserinnerungen wach!

Im Herbst gibt's Äpfel in Hülle und Fülle, da kommt mein Rezept für "Omas Apfelstrudel" genau richtig. Ein dünn gezogener Strudelteig, süßsaure Äpfel, mit einer Prise Zimt und gaaanz viel Liebe. Den solltet ihr probieren, denn so schmeckt er mir am besten.

Zutaten Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL geschmacksneutrales Öl
  • 1 Ei
  • 1/8 l lauwarmes Wasser
  • Backpapier für Backblech

Zubereitung Teig:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig dünn mit Öl bestreichen und eine halbe Stunde abgedeckt rasten lassen.

Zutaten Fülle:

  • ca. 1,5 kg säuerliche Äpfel
  • Zucker, Zimt, Zitronensaft und Rum zum Abschmecken
  • Rosinen nach Belieben
  • Brösel
  • etwas flüssige Butter

Weiters benötigen Sie:

Backpapier für das Backblech
Mehl zum Ausrollen/Ausziehen

Zubereitung:

Den Strudelteig auf einem bemehlten Tuch dünn ausziehen. Mit flüssiger Butter bestreichen, mit Brösel bestreuen.

Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und dünn schneiden. Mit Zucker, Zimt, Zitronensaft und Rum abschmecken und gut mischen. Die Fülle auf dem Strudelteig verteilen und den Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und dünn mit Butter bestreichen.

Bei 180°C Heißluft oder Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen.

© 2021 Con Festi Backstüberl | Impressum | Datenschutz & Cookies
Alle Preis-Angaben ohne Gewähr!
Back to Top